Uncategorized

Das Leben führt mich

Sich führen zu lassen bedeutet sich dem Leben hinzugeben und den Widerstand loszulassen.

 

Ich mache gerade einen Tanzkurs und da geht es auch darum sich führen zu lassen, lasse ich das zu, dann geht es ganz leicht.

 

Sich der göttlichen Führung ganz hinzugeben und dieser bedingungslos zu vertrauen bedeutet das eigene “wollen” aufzugeben wie z.B.

„Ich will aber das es so ist“

„Ich will unabhängig sein“

„Ich will es alleine machen“ usw.

 

 

Sich führen lassen vom Leben heißt auch sich führen lassen von Gott

  • Wo will das Leben, das ich hingehe
  • Was will das Leben, das ich tue

 

Horche in dich hinein, wo stehst du gerade, bist du entspannt und vertraust der Führung Gottes oder bist du gerade angespannt und im Widerstand?

 

Überlässt du der Führung dein Leben, so wird es entspannt und leicht.

Lässt du dich nicht führen, willst du dir und den anderen etwas beweisen,

kommst du in die Anspannung, (Körper, Muskeln, Organe) die Energie kann nicht frei fließen,

es kommt zu Defiziten und Schmerzen sind die Folge. 

 

Erkenne und erinnere dich an deine wahre Essenz, an deine Göttlichkeit, indem du  still wirst und lauscht. 

 

Das Leben, dein Umfeld, dein Körper zeigen dir wo du gerade stehst.

„Im Widerstand oder im Annehmen von dem was ist“

 

Deine möglichen Glaubenssätze und Widerstände könnten sein

  • Ich sehe meinen Widerstand und meine Weigerung mich vom Leben führen zu lassen
  • Ich sehe meinen Glaubenssatz, dass ich alles selbst tun muss
 

Schreibe einen Kommentar